WILLKOMMEN IN KINDERHAUS: EIN STADTTEIL GEHT IN DIE OFFENSIVE

Kinderhaus: ein über 36 Quadratkilometer großes Stück Münster, in dem rund 15.500 Menschen zuhause sind. Unser Stadtteil. Etwa jeder zehnte Bewohner stammt aus einem anderen Land der Erde. Das friedliche Miteinander der Kulturen ist schon lange selbstverständlicher Bestandteil des täglichen Lebens. Und eine Kultur des Helfens hat in unserem Stadtteil jahrhundertealte Tradition. "Kinderhaus - weltoffen seit 1333": Mit diesem Slogan gewann Kinderhaus im Jahr 2007 den Wettbewerb von Münster Marketing.
zur Geschichte


Wir Kinderhauser Bürgerinnen und Bürger leben gern an diesem Ort, mitten zwischen pulsierender Universitätsstadt und ländlicher Idylle. Denn unser Stadtteil bietet alles, was man zum Leben braucht: eine gute Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs, Ärzte, Apotheken, Banken, eine vielgliedrige Schullandschaft, Kindergärten, moderne Sportstätten - darunter ein Hallenbad und ein unmittelbar vor Kinderhaus gelegenes Freibad -, malerische Rad- und Wanderwege, ein Heimatmuseum sowie das in Deutschland einmalige Lepramuseum. Hinzu kommt ein abwechslungsreiches Angebot an Kulturveranstaltungen. Wir in Kinderhaus setzen uns auch gern für unseren Stadtteil und seine Bewohner ein - in rund 60 Vereinen und Initiativen, in Kirchengemeinden und der  Kommunalpolitik.

Wir, die Mitglieder der Offensive Kinderhaus e. V., laden Sie alle herzlich dazu ein, unseren Stadtteil zu besuchen und über unsere gut beschilderten Rundwege zu erkunden! Kinderhaus liegt nur wenige Autominuten entfernt von der Autobahn A1 / Abfahrt Münster-Nord und ca. 20 Minuten entfernt vom Flughafen Münster-Osnabrück.
Anfahrt

Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir problemlos zu erreichen.
Buslinien: 6, 8, 15, 16 und 17

 

 

SANIERUNG VON BÜRGERHAUS, BÜCHEREI UND HALLENBAD KOMMT VORAN

Das Unwetterereignis am 28. Juli 2014 hat uns die Belastungsgrenzen der örtlichen Entwässerung grauenvoll aufgezeigt. Das Tiefbauamt der Stadt Münster hat inzwischen Maßnahmen zur Verbesserung vorgestellt; die zugehörige Präsentation kann dort heruntergeladen werden.
Hochwasserschutz für Kinderhaus

Nach den schweren Überschwemmungen vom 28. Juli 2014 und umfangreichen Renovierungsarbeiten heißt es im "Kap.8" seit einigen Monaten wieder "Bühne frei!" für viele bekannte Künstler aus Kabarett und Comedy.
Veranstaltungen im Bürgerhaus

Am 13. Dezember wurde die Stadtbücherei unter dem Motto "Mit allen Wassern gewaschen"wieder an ihrem alten Standort im Bürgerhaus eröffnet - mit Internetplätzen für Kinder und Erwachsene und einem Veranstaltungsraum, der auch Schulklassen aufnehmen kann.
Bücherei in Kinderhaus

Bis etwa Mitte kommenden Jahres wird das Hallenbad umfassend saniert. Nach den Schulferien 2016 soll es seinen Nutzern wieder zur Verfügung stehen - in noch attraktiverer Ausstattung als bisher.
Hallenbad Kinderhaus

INTERNATIONALE SCHULE SEIT AUGUST 2015 IN KINDERHAUS

Das ist eine gute Nachricht für die Stadt Münster und unseren Stadtteil Kinderhaus: Ab dem 27. August betreibt die Non-Profit-Organisation "Quality Schools International" (QSI), die mit 37 Schulen in 27 Ländern vertreten ist, eine Internationale Schule im Lettischen Zentrum an der Salzmannstraße. Noch hat diese Schule zwar keine offizielle Anerkennung als Ersatzschule, sie kann jedoch Schüler/innen aufnehmen, die - wie etwa Kinder der beim Nato-Korps in Münster stationierten Soldaten - nicht der Schulpflicht nach deutschem Gesetz unterliegen.

Die Internationale Schule fügt sich als neues Angebot hervorragend in unseren Stadtteil ein, der ohnehin bereits von einer breit gefächerten Schullandschaft und einer internationalen Bevölkerung geprägt ist.

DIE BLÜHENDEN INSELN DES STADTTEILS

Vom Frühling bis in den Spätherbst hinein erfreuen sie die Bewohner und Besucher von Kinderhaus: die blühenden Inseln inmitten der Verkehrskreisel am Burloh (Foto) und an der Kristiansandstraße sowie an verschiedenen Straßenzügen im Stadtteil. 2012 hatte Gärtnermeister Erich Welling, Gründungsmitglied von OK! e. V., die Aktion "25.000 Narzissen für Kinderhaus" ins Leben gerufen. 2013 kamen weitere 10.000 und dazu noch 500 Rosen hinzu, gepflanzt von Schützenvereinen und -Bruderschaften sowie Kinderhauser Bürgerinnen und Bürgern. Engagierte Kinderhauser/innen der Initiative "Grüne Inseln für Kinderhaus" kümmern sich, unterstützt auch von der Werbegemeinschaft Kinderhaus, seither liebevoll um die Pflege der Beete und Baumscheiben.

Unterstützung ist willkommen. Wer helfen möchte, kann sich bei Erich Welling, Tel.: 2 39 66 28, oder bei Alfred Laumann, Tel.: 26 10 83, melden.

ARBEITSKREIS "SAUBERKEIT IM STADTTEIL" SETZT WICHTIGE AKZENTE

Immer wieder ärgern sich die Mitglieder der Initiative "Grüne Inseln für Kinderhaus", aber auch viele andere Bürgerinnen und Bürger unseres Stadtteils über Abfälle, die gedankenlos im Zentrum, an den Kreiseln, an Straßenrändern oder auf Grünflächen entsorgt werden. Ein ständiges Ärgernis sind zudem "herrenlose" Einkaufswagen, die nach der Benutzung nicht in die vorgesehenen Unterstände vor den Supermärkten zurückgebracht, sondern einfach irgendwo abgestellt wurden. Deshalb hat sich der OK-Arbeitskreis "Sauberkeit im Stadtteil" bereits vor Monaten unter Leitung von Jochen Temme mit diesem Thema beschäftigt und wertvolle Anstöße zur Verbesserung der Situation gegeben. Resultat verschiedener Gespräche mit der Bezirksverwaltung, Geschäftsleuten und den Abfallwirtschaftsbetrieben: Im Zentrum gibt es zusätzliche Abfallbehälter; die Fa. ALDI prüft die Anschaffung von Einkaufswagen, die - wie bereits die Wagen von Lidl - beim Verlassen des Parkplatzes blockieren und somit nur noch zum Umladen der Einkäufe in den PKW genutzt werden können. Und Ratsherr Thomas Kollmann konnte erreichen, dass zwei Kräfte sich künftig um die Abfallbeseitigung im Zentrum, aber auch an den benachbarten Kreiseln kümmern.